Pflichtinstrumente

Folgende Pflichtinstrumente sind wählbar. Die Schule bietet im Moment kostenlosen Unterricht für alle diese Instrumente an mit Ausnahme von Horn. Wer dieses Instrument (Horn) wählen möchte, muss Unterricht bei einem qualifizierten Privatlehrer nehmen und  diesen selbst bezahlen. Das Unterrichtsangebot kann sich von Jahr zu Jahr leicht verändern, Unterricht für Klavier, Orgel und die klassischen Orchesterinstrumente wird jedoch immer angeboten.

  • Klavier
  • Orgel
  • Violine
  • Viola
  • Cello
  • Kontrabass
  • Querflöte
  • Oboe
  • Klarinette
  • Saxophon
  • Fagott
  • Trompete
  • Posaune
  • klassische Gitarre
  • Waldhorn (keine Lehrkraft an der Schule)

Wenn ausreichende Vorkenntnisse vorhanden sind, kann ab Jgst. 8 zu folgenden Instrumenten gewechselt werden:

  • Harfe
  • Perkussion (mit Mallet-Instrumenten)
  • Cembalo
  • Blockflöte
  • Tuba
  • Laute
  • Akkordeon
  • Hackbrett und Zither.

Für Perkussion kann die Schule ggf. kostenlosen Unterricht anbieten. Vorherige Rücksprache ist nötig. Für die anderen Instrumente muss von den Eltern qualifizierter Privatunterricht finanziert werden.  Ein Wechsel muss schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden. Vorkenntnisse sind nachzuweisen.

Die ab Jahrgangsstufe 8 wählbaren Pflichtinstrumente (Konzert-)Harfe, Perkussion (mit Mallet-Instrumenten), Akkordeon, Hackbrett, Zither können auf Antrag der Erziehungsberechtigten bereits ab Jahrgangsstufe 5 zugelassen werden. Über die Zulassung entscheidet die Schulleitung im Benehmen mit der Fachschaft Musik. Eine Zulassung ist nur im Ausnahmefall (z.B. langjährige Vorkenntnisse) zu erwarten.