AlbertFit

Übergang Grundschule - Gymnasium begleiten

Der Übergang von der Grundschule an das Gymnasium wird  von vielen gefürchtet, gerade im Fach Mathematik. Wir wollen diesen Übergang begleiten: Stress soll bei Eltern und Kindern reduziert werden. Gleichzeitig wollen wir frühzeitig klar machen, was die Grundlagen eines erfolgreichen Besuchs der fünften Klasse im Fach Mathematik sind. Falls nach der langen, hoffentlich erholsamen  Zeit zwischen Übertrittszeugnis und Schuljahresbeginn Einiges in Vergessenheit geraten ist, unterstützen wir die Schüler, dieses Wissen wieder zu aktivieren. Sollten sich tatsächlich Defizite nicht so leicht beheben lassen, ist gleich am Anfang des Schuljahres klar, dass diese Inhalte (z.B. das Einmaleins) aktiv nachgelernt werden müssen – und so kann schon die erste Schulaufgabe ein Erfolg werden.

Mehr Bildungsgerechtigkeit

AlbertFit hat also zum Ziel, für alle Schüler unserer 5. Klassen vergleichbare und faire Erfolgschancen beim Start am Gymnasium zu gewährleisten. Der Erfolg am Albertinum kann und darf nach individuellen Begabungsvoraussetzungen und Lernbereitschaft variieren, sollte aber nicht durch die in der Grundschulzeit erworbene oder nicht erworbene Vorbildung beeinträchtigt werden. Es geht uns um mehr Bildungsgerechtigkeit.

Was ist AlbertFit konkret?

AlbertFit wird in den ersten zwei Unterrichtswochen der fünften Klasse in der Form eines Propädeutikums durchgeführt. Dazu wird der Stundenplan der 5.Klassen in dieser Zeit entsprechend angepasst.  Im Fach Mathematik umfasst AlbertFit jeweils 10 Doppelstunden. Inhaltlich orientieren wir uns an den Basics, die jeder Schüler zu Beginn der fünften Klasse beherrschen sollte:

  • - das Einmaleins
  • - die Teilbarkeitsregeln
  • - die vier Grundrechenarten
  • - leichte Sachaufgaben mit vorgegebener Fragestellung