...darum lernt man Französisch!

Französisch

Mit Französisch erhalten die sprachlichen Schüler des Albertinums die Möglichkeit eine weitere moderne Weltsprache zu erlernen. Nach Englisch in der 5. Jahrgangsstufe, Latein, in der 6. Jahrgangsstufe, beginnen sie in der 8. Jahrgangsstufe mit dieser für sie dritten Sprache.

Das Französische wird neben dem Mutterland Frankreich v.a. in großen Teilen Afrikas und auch in Teilen Asiens gesprochen. In Europa bilden Frankreich und Deutschland die Achse des modernen Europas, was vor dem Hintergrund der ehemaligen Erzfeindschaft und der kriegerischen Auseinandersetzungen eine große Errungenschaft darstellt. Die Völkerverständigung, die natürlich auf einem Teilen der Sprache und Kultur basiert, ist hier besonders bedeutsam. Somit tragen Schüler, die das Französische erlernen zur Verständigung innerhalb Europas entscheidend bei.

 

 

Mit Englisch- und Lateinkenntnissen sind die Schüler bis zur 8. Jahrgangsstufe bestens gerüstet, um Französisch zu lernen. Somit gelingt es,  in drei Lernjahren bis zur 10. Jahrgangsstufe ein solides Fundament für die Vertiefung des Französischen in der Oberstufe zu legen. Diejenigen, die diese Sprache nach der 10. Jahrgangsstufe ablegen, haben ein für das Berufsleben weitestgehend ausreichendes Wissen und diejenigen, die Französisch in der Oberstufe vertiefen wollen, haben die Möglichkeit ein Abitur in dieser Sprache abzulegen. Zu diesem Zweck arbeiten wir seit Jahren erfolgreich  mit dem Casimirianum zusammen und bieten gemeinsame Oberstufenkurse an.

Da die Französischlerngruppen am Albertinum im Allgemeinen recht klein sind, ist in dieser modernen Fremdsprache ein hoher Grad an individueller Förderung möglich.

Viele unserer Schüler legen in der 10. Jahrgangsstufe das DELF scolaire A2 oder B1 ab, eine vom französischen Kultusministerium entworfene internationale Prüfung. Nach erfolgreichem Bestehen, was unseren Schülern bisher ohne Ausnahme gelungen ist, erhalten die Schüler ein Diplôme d’Ètudes en Langue Française vom französischen Staatsministerium, mit dem sie ein besonderes Engagement für die französische Sprache auf dem abgelegten Niveau der gemeinsamen europäischen Referenzrahmens zusätzlich zu ihrem Schulzeugnis nachweisen können. Zu dieser Prüfung fahren unsere Schüler stets zum Institut Français in Erlangen. Sie sammeln hier auch wertvolle Erfahrung mit einer Prüfung der verschiedenen Sprachkompetenzbereiche außerhalb der Schule und reifen an dieser freiwillig gemeisterten Herausforderung.

Viele unserer sprachlichen Schüler zieht es nach dem Abitur in französischsprachige Länder und zu zweisprachigen Studiengängen (selbst wenn sie die Sprache nach der 10. Jahrgangsstufe abgelegt haben). Dies zeigt uns sehr gut, dass wir mit unserem Französischunterricht am Albertinum richtig liegen und einigen Schüler damit eine berufliche Perspektive eröffnen.