Biologie

Exkursion nach Bayreuth

Am diesjährigen Projekttag waren wir, die 8. Klassen, mit Frau Lowag, Frau Eckel, Frau Werner, Frau Hoffmann, Frau Lemke und Herrn Minier in Bayreuth. Als erstes stand der Besuch des  Botanischen Gartens auf dem Programm, durch den wir klassenweise geführt wurden. Wir konnten Pflanzen verschiedener Klimazonen, zum Beispiel der Tropen, bestaunen. Am meisten faszinierte uns eine riesige fleischfressende Pflanze, der man besser nicht zu nahe kommen oder den Finger hineinstecken sollte, meinte die Führerin unserer Gruppe.

Wettbewerb "Experimente antworten" 2013

Der Wettbewerb „Experimente antworten“, der zweimal pro Schuljahr stattfindet, hatte diesmal eine besondere Aufgabenstellung. Die Schüler analysierten den Inhalt einer Babywindel. Die verschiedenen Kunststoffkomponenten wurden von den Schülern bezüglich der Aufnahmefähigkeit diverser Flüssigkeiten, der mechanischen Belastbarkeit und der Reißfestigkeit untersucht. Die Ergebnisse stellten die Schüler in Diagrammen, Tabellen und Zusammenfasungen dar.

AIDS-Prävention

Am Donnerstag, den 15.12.2011 war die gesamte 9. Jahrgangsstufe zu Gast bei der AIDS-Prävention der AOK Coburg. Unter der Leitung von Frau Tanja Setzer vom Gesundheitsamt Coburg und Frau Höll von der AIDS-Beratungsstelle für Oberfranken erfuhren die Schüler aus erster Hand die Infektionswege, typische Symptome dieser Immunschwächekrankheit und neueste Erkenntnisse der Therapiemöglichkeiten. Die Gastgeber hatten einen Anti-AIDS-Parcour aufgebaut, der fünf Stationen umfasste und von den Schülern zyklisch durchlaufen werden musste.

Leben(s)Hunger

Im Rahmen der Aktionswoche „Leben(s)Hunger - das Leben mit der Waage“, organisiert von der Stadt Coburg und dem Landratsamt Coburg lief in der Zeit vom 11.-25. Juni 2012 ein Schaufensterwettbewerb zum Thema Essstörungen.

Brauerei und Unternehmen als außerschulische Lernorte

Berichte über die Besichtigung einer Brauerei in Seßlach und der Firma Rießner Gase in Lichtenfels.

P-Seminar "Bionik"

Von der Natur lernen, sich deren Tricks und Kniffe abschauen und diese dann technisch nachbauen oder weiterentwickeln, das macht die Wissenschaft der Bionik. Ob bei der Kleidung, im Haushalt oder auch bei großen Bauwerken wie dem Eiffelturm: Überall im Alltag begegnen wir Gegenständen oder Systemen, die wir von der Natur kopiert haben und die uns unser Leben angenehmer gestalten.

Suchtprävention

Suchtprävention ist eine wichtige Aufgabe der Gesundheitsförderung in den Schulen. Ziel ist es, die Schüler zu einer positiven und kreativen Lebensgestaltung zu motivieren und schwierige Lebensphasen bewältigen zu lernen. Zentrale Elemente dabei sind die Stärkung der Persönlichkeit der Jugendlichen, die altersgerechte Information über psychoaktive Substanzen, Sucht und Suchtvorbeugung.

Im Genlabor

Die Schüler der 10. Klasse des Gymnasiums Albertinum besuchten im März das Demonstrationslabor der Universität Bayreuth. Dort wurden Sie mit aktuellen Fragestellungen der Biotechnik und Gentechnik vertraut gemacht. Sie hatten die Möglichkeit, die im Unterricht theoretisch behandelten molekularbiologischen Arbeitstechniken der Gentechnologie experimentell selbst zu erproben