Weihnachtsfußballturnier

Wie fast schon jedes Jahr stand kurz vor Weihnachten wieder einmal das Weihnachtsturnier-Fußball am Gymnasium Albertinum an. Unter dem Motto Weltmeisterschaft traten in einem Unterstufenturnier (Klassen 5-7) und einem Mittel- und Oberstufenturnier (Klassen 8-12) die einzelnen Jahrgangstufen als Vertreter von Mannschaften aus aller Welt gegeneinander an. Gespielt wurde in der nagelneuen Angerhalle und von Beginn an deuteten die Spielerinnen und Spieler an, dass Fußball am Gymnasium Albertinum großgeschrieben wird. Sehenswerte Tore und Dribblings sowie faire Abwehraktionen konnten dabei von den zahlreich erschienen Fans bestaunt und bejubelt werden. 

In einem von Spannung geprägten Unterstufenturnier setzte sich letzten Endes der Turnierfavorit Kroatien (Jahrgangsstufe 7) verdient und deutlich mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 13:0 durch. Dennoch gebührt an dieser Stelle den beiden anderen „Siegern“ ebenfalls großer Respekt. Die technisch fein aufspielenden Deutschen (Jahrgangsstufe 5)  mussten sich in einem spannenden „Endspiel“ nur den Kroaten beugen und belegten einen sehenswerten zweiten Platz mit drei Punkten und einem Torverhältnis von 5:5 Toren. Nicht ganz an das Ergebnis der „Stars“ der diesjährigen WM konnten die Franzosen (Jahrgangsstufe 6) anknüpfen. Sie komplettieren das Podest mit dem dritten Platz.

Im Mittel- und Oberstufenturnier wurde die Belgier (9. Jahrgangsstufe) ihren Erwartungen nicht gerecht und mussten sich am Ende allen anderen Mannschaften geschlagen geben. Um so mehr überraschten die erfolgreichen Polen (8. Jahrgangsstufe) mit ihrer defensiven Grundaufstellung, aus der sie immer wieder mit blitz sauberen Kontern zum Abschluss kamen. Mit 4 Punkten mussten sie am Ende lediglich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den ebenso gut aufspielenden Ugandern (10. Jahrgangsstufe) Platz 2 überlassen. Gerade die direkte Partie zwischen Polen und Uganda war an Spannung kaum zu überbieten und endete in einer dramatischen Schlussphase mit 2:2. Souveräner Sieger des Mittel- und Oberstufenturniers war die Mannschaft aus dem Jemen (Q 12). Sie wurde ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht und eilte mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 10:2 von Sieg zu Sieg.

Neben Ruhm und Ehre sowie Süßigkeiten als Preisgeld für alle Mannschaften erhielten die Sieger des Mittel- und Oberstufenturniers die Möglichkeit, sich mit dem top vorbereiteten und mit Talenten gespickten Lehrerteam in einem 15-minütigen Spiel zu messen. Ein absolutes Highlight für die gesamte Schulfamilie. Das Lehrerteam erwischte dabei einen Start nach Maß und lag schnell mit zwei Toren in Führung. Doch die deutlich jüngere und gegen Ende des Spiels frischer wirkende Mannschaft aus Jemen schaffte es mit der Schlusssirene auszugleichen. Ein 7-Meter-Schießen musste als die Entscheidung bringen, wobei die Schülermannschaft die stärkeren Nerven bewies und sich zum Sieger des „Endspiels“ krönte. Ein gelungener Schlusspunkt eines Tages, der unter dem Motto Fußball verbindet in Erinnerung bleiben wird.

Geschrieben von M. Lutz