Sport verbindet

 

1. Sporttag des P-Seminars „Sport verbindet“ des Gymnasium Albertinum

Spiel, Spaß und Sport. Das sind die Themen, die bei unserem P-Seminar „Sport verbindet“ des Gymnasium Albertinum in Coburg ganz großgeschrieben werden. Im Rahmen dieses Projekt-Seminars organisieren 14 Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgansstufe verschiedene Tage, an denen mit unterschiedlichen Menschen Sport getrieben wird. Unsere vier Sportgruppen stellen sich aus Senioren, Senioren mit Vorschulkindern, Jugendlichen und Flüchtlingen sowie Grundschulkindern und Gleichaltrigen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung zusammen. Der erste Sporttag der Gruppe „Grundschulkinder und Kinder mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung“ hat am 14.07.2017 mit Kindern aus der Johann-Gemmer-Grundschule Ahorn und der Mauritiusschule Ahorn in der Sporthalle in Ahorn stattgefunden. Nicht nur die Grundschüler, sondern auch die Projektmitglieder hatten sehr viel Spaß an den verschiedenen Übungen und Spielen. Zu Beginn durften sich die Kinder und das P-Seminar an den bereitgestellten T-Shirts, die wir selbst gestaltet und durch Sponsoren finanziert haben, erfreuen. Der Sporttag begann mit Erwärmungsspielen und einem Erwärmungstanz, welcher die Kinder besonders motivierte. Daraufhin folgte das Hauptprogramm: Verschiedene Parcours, wie Sackhüpfen, Hürdenlauf, Rollbrettfahren, Dosenwerfen und vieles mehr, begeisterten die Kinder. Anschließend gab es eine dreiviertelstündige Pause, in der sich die Teilnehmer an einem gesunden Buffet, welches vom P-Seminar mit Hilfe von Sponsoren organisiert wurde, bedienen konnten. Nach einer Einteilung in zwei Gruppen stand noch die „Reise nach Jerusalem“ und „Spinnenfußball“ auf dem Programm. Zum Abschluss spielte das P-Seminar mit den Kindern ein Gemeinschaftsspiel und beendete den Tag mit einer Traumreise zur Entspannung. Zusammenfassend war der Sportvormittag ein voller Erfolg mit viel Spaß am Sport und guter Laune!