Fußball Schulmannschft

Auch dieses Schuljahr fanden die Kreisentscheide im Fußball statt. Das Albertinum konnte in drei männlichen Wettkampfklassen jeweils ein komplettes Team stellen. Spielort war das altehrwürdige Dr. Stocke-Stadion bzw. der anliegende Kunstrasenplatz. 

Den Auftakt haben die Jungs der Jahrgänge 2005 bis 2007 am 09.04 gehabt. Bei bestem Wetter musste man sich im ersten Spiel gegen das Ernestinum mit 7:0 geschlagen geben. Wer nun dachte, das zweite Spiel würde ähnlich verlaufen würde, hatte sich schwer getäuscht. Trotz großer Favoritenrolle, konnte das Team vom Casimirianum nur ein Tor erzielen und scheiterte immer wieder an der gut sortierten Abwehr, sowie am gut aufgelegten Torwart. Gegen Ende des Spiels kam das Albertinum immer besser ins Spiel und näherte sich zunächst mit einem Lattenkracher dem Ausgleich an. Letztendlich führte ein erzwungenes Eigentor zum umjubelten 1:1 Ausgleich. Ein Ergebnis, das den Gegner überraschte, aber aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung, verdient war.

Zwei Tage später waren die Jahrgänge 2007-2009 am Zuge. Hier wurde dem Alter entsprechend auf Kleinfeld gespielt. Während das Team im ersten Spiel noch 6:0 verloren ging, wurde im zweiten Spiel mit der altbewährten Taktik „hoch und weit bringt Sicherheit“ die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal ausgehebelt. Somit ging auch das Endergebnis von 5:1 völlig in Ordnung. Mit der Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage konnten alle Beteiligten zufrieden nach Hause gehen.

Den Abschluss der Wettkämpfe absolvierten die Jahrgänge 2003-2005 am 08.05. Diesmal startete das Albertinum in einer vierer Gruppe. Auch bei diesem Wettkampf ging das Team als absoluter Außenseiter in den Wettkampf.  Bei regnerischem Wetter und dementsprechend nassen Rasen, konnte die Laufleistung mancher Spieler, aufgrund fehlender Fußballschuhe, nicht abgerufen werden. Somit kämpfte die Mannschaft aufopferungsvoll, jedoch gab es dreimal eine 0:2 Niederlage. Trotz allem war die Stimmung im Team und bei den angereisten Zuschauern bestens.