Europapreis 2016 für das Albertinum

Europapreis 2016 für das Albertinum

Die Schüler und Schülerinnen von der 7. bis zur 12. Jahrgangsstufe werden sich noch gut an den Europatag im letzten Schuljahr erinnern: Die Siebtklässler erstellten zur Europäischen Union und ihren Mitgliedländern informative Plakate, während die älteren Schüler in der Turnhalle verschiedenen Vorträgen zum Thema Europa lauschten. Vor allem die Flüchtlingssituation und die aktuelle Entwicklung des europäischen Gedankens beschäftigten die Schüler. In Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung konnten Jürgen W. Heike, CSU-Landtagsabgeordneter, und Heinrich Quaden, ehemaliger Oberst der Bundeswehr als Redner engagiert werden.

Ein derartiger Thementag ist etwas Besonderes – das fanden nicht nur die Schüler des Albertinums. Auch die Kommission des Coburger Europapreises für Schulen fand unser Engagement auszeichnungswürdig: Das Gymnasium Albertinum erhielt deswegen den „Schulpreis 2016“.

Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung am 29. September 2016 im Riesensaal der Ehrenburg wurde der Preis an unsere Schüler verliehen. Weitere Preisträger waren die Klasse 6d der Staatlichen Realschule Coburg II, drei Projektteams der Klasse WIN 10c der Kaufmännischen Berufsschule II Coburg und an die Redaktion der Schülerzeitung Casiopeia des Gymnasiums Casimirianum. Für die musikalische Begleitung sorgte das Collegium Albertinum unter der Leitung von Herrn Brahm. Nach der erfolgreichen Veranstaltung durften sich die Teilnehmer an einem reichhaltigen Büffet bedienen. Gerne wieder!

 

T.Meckler