Die Vorlese-Heldin des Albertinums - Victoria Gerhardt gewinnt den Stadt- und Kreisentscheid

„Meine Superkraft: Vorlesen“ - Unter diesem Motto steht der diesjährige Vorlesewettbewerb. Am Mittwoch, dem 27. Februar 2019, hatte die Buchhandlung Riemann in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei die neun Schulsieger der Mittelschulen und Gymnasien eingeladen, ihre Superkraft beim Kreis- und Stadtentscheid in zwei Runden unter Beweis zu stellen.

Zunächst wurde ein vorbereiteter Buchausschnitt vorgetragen. Bereits hier entwickelte sich ein spannender Wettbewerb. Mit viel Einsatz und Gefühl gelang es den Kindern, das Publikum und die Jury in den Bann zu ziehen. Auch für Abwechslung war dabei gesorgt. Denn von humorvollen Kinderbüchern bis zu spannenden Abenteuerromanen wurde eine Vielfalt unterhaltsamer Texte geboten.

Der Ausgang des Wettbewerbs schien vor der zweiten Runde noch völlig offen. Nachdem sich alle Mitwirkenden und Gäste bei einem kurzen Imbiss gestärkt hatten, wartete eine große Herausforderung auf die Vorleser und Vorleserinnen: Eine unbekannte Passage aus einem Jugendbuch musste ohne Vorbereitung mitreißend und fesselnd vorgetragen werden. Auch hier lasen viele Kinder „super“ und lieferten sich teilweise ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Es folgten spannende Minuten, in denen die Jury sich beriet. Verkürzt wurde die Wartezeit durch einen Auftritt der Schulband „Maybe Tomorrow“ der Rückert-Mittelschule. Schließlich verkündeten die Juroren das Ergebnis: Nach der Übergabe der Buchpreise an die Zweitplatzierten war die Freude groß, als die diesjährige Siegerin bekannt gegeben wurde: Victoria Gerhardt aus der Klasse 6e unseres Albertinums konnte in beiden Runden überzeugen. Nach dem gelungenen Vortrag eines Ausschnitts aus „Der Galimat und ich“ von Paul Maar schaffte sie es, auch den unbekannten Text mitreißend vorzulesen.

Im Anschluss an die Siegerehrung stand Victoria der örtlichen Presse Rede und Antwort und erzählte von ihrer großen Leidenschaft für das Lesen. Diese Freude am Lesen wird ihr auch bei der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs eine große Hilfe sein. Dafür wünscht das gesamte Albertinum viel Erfolg und viel „Superkraft“!

StR Daniel Halbmeier